NEU!

Inviduelle Emotionsreaktionen in Echtzeit beobachten

Bis zu 500 Sensorarmbänder in einem Zigbee-Funknetz verfügbar 

 

 


Emotionsreaktionen überall messen.



Studien mit der Bodymonitor-Technologie

Emotionen beim Autofahren



Emotionen beim Einkaufen





Eurovision Song Contest 2015

Emotionale Wirkungen der Gesangsperformance „Black Smoke“  von Ann Sophie

Frage: Wie schlägt sich die emotionale Wirkung auf die Erfolgsbewertung der Gesangsdarbietung nieder?

 Methodik:

  • Zur Messung spontaner Emotionsreaktionen wird das Bodymonitor-Verfahren, basierend auf der Messung von psychophysiologischen Parametern mittels eines Sensor-Armbandes verwendet.
  • Stichprobe: 40 Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 75
  • Es werden zwei Video-Aufzeichnungen des Songs „Black Smoke“ interpretiert, die von Ann Sophie vorgeführt werden.
  • Video A enthält die Aufzeichnung anlässlich des deutschen Vorentscheids, Video B enthält die Aufzeichnung der Gesangsdarbietung bei der Echo-Preisverleihung 2015.
  • Studien-Design: Die Videos werden zu Beginn einer Testsitzung per in einer PowerPoint Präsentation vorgeführt. Gruppe 1 wird Video A vorgeführt, Gruppe 2 wird Video B vorgeführt.
  • Die Teilnehmer der Studie sind quotiert nach Alter, Geschlecht und allgemeinem Bildungsabschluss, aus Passanten rekrutiert und zufällig den Design-Gruppen zugeordnet.

 

"Black Smoke" ESC 2015 Deutscher Vorentscheid mit Emotionsreaktionen


Haupt-Ergebnis: Die Performance „Black Smoke“ von Ann-Sophie bewirkte in der Version beim deutschen Vorentscheid  stärkere Emotionen und mehr Emotionsmomente als in der finalen Version bei der European Song Competition 2015.

 

Studienergebnisse im Detail: http://bodymonitor.de/?p=686



Emotionale Qualität von Print-Anzeigen

Das Beispiel ist Teil einer Studie zur Emotions-Qualität von mehreren Print-Anzeigen. Teilnehmer waren 102 Frauen und Männer im Alter von 18 bis 68 Jahren. Es wurden sechs verschiedene Print-Anzeigen in randomisierter Reihenfolge jeweils 10 Sekunden gezeigt.

Fazit: Anzeige A macht schneller neugierig.


Anzeige A


Positive Emotionsreaktionen beim Betrachten der Anzeige A

Anzeige B

Positive Emotionsreaktionen beim Betrachten der Anzeige B


Emotionale Wirkung einer Modenschau


Setting: Modenschau des Premium Labels „MarcCain“ (2013) – 12 Models, drei Kleidungsstile.
Fragestellung:Welches Kleidungsstück hat die stärkste emotionale Wirkung auf die Zuschauer?
Stichprobe: 30 Personen zwischen 32 und 65 Jahren, davon 13 Frauen und 17 Männer.

Ergebnis: Männer werden emotional von Dessous- und Pyjama-Show angesprochen, Frauen
von  Damen-Oberbekleidung.

Männer werden von der Dessous- und Pyjama-Show angesprochen, Frauen
von der Damen Oberbekleidung.

Neugier

Spannung

Balance

Retraktion

GraphModenschau

  60      40       20        0       20       40       60

                           EQ-Score

And The Winner Is: Das kleine Schwarze –

es aktiviert die meisten Neugier-Reaktionen!

1. Platz: EQ Score 257

2. Platz: EQ-Score 210

3. Platz: EQ-Score 185


Die Bodymonitor-Technologie

Mit unserem patentgeschützen Sensor-Armband, dem Smartband, erfassen wir kaum merkliche Veränderungen von Körperfunktionen, insb. der Haut. Diese werden direkt von Nervensignalen des Sympathikus-Systems gesteuert, das die emotionale Verarbeitungsreaktionen des Gehirns an die Organe weiterleitet. Anhand ihrer subtilen Veränderungssignaturen bestimmt unser wissenschaftlich validierter Algorithmus  zugrundeliegenden Emotionsreaktionen wie Neugier und Stress (mehr). Der Fokus auf Sympathikus-Nervensignale erlaubt es uns, zwei weitere mentale Aufmerksamkeitsreaktionen zu bestimmen: balancierte  Aufmerksamkeit (Balance) und Aufmerksamkeitsverlust (Retraktion).

 


  • 2007 haben wir bei GESIS, dem Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, begonnen, über mobile Emotionsmessung zu forschen.
  • 2012 wurden wir als spin-off von der Leibniz Gemeinschaft gefördert.
  • Wir haben 2012 den Regional Challenge Preis der European Space Agency GNSS Competition gewonnen.
  • Von 2013 bis 2015 wurde Bodymonitor von der ESA und dem bayrischen Wirtschaftsministerium am  Business Incubation Centre Bavaria, finanziell und organisatorisch unterstützt.

Unsere Förderer


Gesis
Leibniz_Gemeinschaft_100
esa_125
Challange-Winner_125

Kontakt

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Adresse

Bodymonitor Institut für Emotionsanalysen
Wolfsgrubenweg 3a
D-67069 Ludwigshafen

info@bodymonitor.de
Mobile: 01632949261

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.